„Azubis und Küchenchefs im Muldental“

Archehof Klosterbuch und Zerlegung und Zubereitung einer Moorschnucke

Zu einer Weiterbildungsveranstaltung der besonderen Art hatte der IKL gestern eingeladen: “Zerlegung und Zubereitung einer Moorschnucke” stand auf dem Programm. Zunächst fuhren die Teilnehmer*innen, Köch*innen und Auszubildende, auf den Arche-Hof in Klosterbuch, wo das später zerlegte Schaf zwei Jahre gelebt hatte. Die Eigentümer des zwischen Leisnig und Döbeln, im Tal der Freiberger Mulde gelegenen Hofes, Jürgen Pohl und Elsbeth Pohl-Roux, widmen sich dem Erhalt vom Aussterben bedrohter Nutztierrassen und betreiben eine im Einklang mit der Natur stehende Tierhaltung und Öko-Landwirtschaft. Wissenswertes über die Erzeugung von Lebensmitteln in Demeter-Qualität erfuhren die Teilnehmer*innen bei einem Hofrundgang.

Am Nachmittag ging es weiter in den “Bürgergarten Döbeln“. Inhaber Lars Lemke stellte seine Küche und sein Team für die professionelle Zerlegung der Moorschnucke durch Christian Bieber (FRIEDR. DICK GmbH & Co. KG) zur Verfügung. Süßkartoffel, in ausgelassenem Lammfett frittiert, Lammschnitzel, mit Maronen überbacken, waren nur einige der Köstlichkeiten, die später von den beteiligten Köch*innen gemeinsam zubereitet wurden. Übrigens parallel zum zur selben Zeit laufenden A-la-Carte-Betrieb des Restaurants.

Für die interessanten Einblicke ins Hofleben und in die landwirtschaftliche (Bio-) Produktion danken wir Familie Pohl-Roux herzlich! Ein besonderes Dankeschön auch an Lars Lemke und seine Mitarbeiter für’s Ermöglichen der Veranstaltung und an Christian Bieber für die fachliche Anleitung!
Und, last but not least, herzlichen Dank an alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer für ihr Interesse und ihr engagiertes Mittun, insbesondere an Westin-Küchenchef Sebastian Zange für seine Teilnahme und Unterstützung!

Zum Fotorückblick